Diesen Blog haben wir 11/2016 neu gestaltet und führen ihn im Team weiter. Das verspricht mehr Vielfalt - wie man wohl schon an unseren Gesichtern ablesen könnte.
Allen Besuchern - herzliches Willkommen und viel Vergnügen bei/mit unseren Gedichten!
Im SEPTEMBER 2017 setzen wir mit "Kölsch" von einer Kölner Poetessa die Mundart-Dichtung mit eingeladenen Gästen fort. Außerdem ergänzen wir bereits begonnene Serien, u. a. über "Verschwindende Wörter". Und sonst - mal sehn!

Dienstag, 7. Oktober 2014

Zweisamkeit (Fraktal - 01/99)

Ein Fraktal in seinen schönsten Farben
wenn du auf das Bild klickst, siehst du es in seiner Originalgröße.

Zweisamkeit


Es ist die Zweisamkeit – wie schon der Name sagt,
Was gegen Einsamkeit – wenn die uns zu sehr plagt.
Wird hier Oval umfasst – von einem zweiten,
Und dieses Pärchen passt – zum gleich-gescheiten,
Dann ist das Harmonie – die man kaum sonst wie zwingt,
Doch dem Fraktal ist sie – das gänzlich leicht gelingt.
./.
Es meint auch Einsamkeit – ganz wie der Name sagt,
Wenn in Gemeinsamkeit – zwei Langeweile plagt.
Denn manches Pärchen fasst – gedanklich weiter:
Welch ein Oval ihm passt – als Lustbereiter.
Selbst das wär Harmonie – die praktisch oft misslingt,
Wenn das Fraktal auch sie – hier scheinbar doch erringt.

findet © elbwolf und dankt © saxonia44

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen