Diesen Blog haben wir 11/2016 neu gestaltet und führen ihn im Team weiter. Das verspricht mehr Vielfalt - wie man wohl schon an unseren Gesichtern ablesen könnte.
Allen Besuchern - herzliches Willkommen und viel Vergnügen bei/mit unseren Gedichten!
Im NOVEMBER 2017 würdigen wir einen Mundart-Dichter aus dem Thüringischen früherer Zeit. Als eines der letzten (hier noch nie gezeigten) "Gedichte großen Formats" stellen wir die Sestine vor. Und sonst - mal sehn!

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Raureifzauber

Mit Raureif bedeckt – Zapfen einer Libanon-Zeder / Rosen in Möttlingen/Nordschwarzwald
Fotos: Josephbanjo, 12/2006, gemeinfrei / Jpuhr2, 12/2002, © CC BY-SA 3.0
( Quelle: wikimedia.commons )


Raureifzauber

Kristallenes Kleid
umhüllt die Natur.
Gleißend und blitzend
die zarte Spur.

Gleich Hagelzucker
am Gläserrand
schmückt Reif
das Blatt an kahler Wand.

Das Spinnennetz
im stumpfen Eck
wird sichtbar jetzt
als Glitzerfleck.

Die Welt erscheint
in Blau und Weiß,
die feuchte Wiese
wird zu Eis.

© immergrün (A.W.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen