Diesen Blog haben wir 11/2016 neu gestaltet und führen ihn im Team weiter. Das verspricht mehr Vielfalt - wie man wohl schon an unseren Gesichtern ablesen könnte.
Allen Besuchern - herzliches Willkommen und viel Vergnügen bei/mit unseren Gedichten!
Im SEPTEMBER 2017 setzen wir mit "Kölsch" von einer Kölner Poetessa die Mundart-Dichtung mit eingeladenen Gästen fort. Außerdem ergänzen wir bereits begonnene Serien, u. a. über "Verschwindende Wörter". Und sonst - mal sehn!

Donnerstag, 5. Januar 2017

Januar - Janus

Peter Paul Rubens (1577-1640): Tempel des Janus (Studie, 1635)
Standort: Eremitage, St. Petersburg; Quelle: wikimedia.commons; gemeinfrei



Januar - Janus

Gott Janus ist der Namensgeber
des Monats, der am Anfang steht.
Der Gott des Anfangs und des Endes 

gilt als Symbol, wie Zeit vergeht.

Er hält Vergangenheit und Zukunft
mit zwei Gesichtern stets im Blick.
Der Januar, noch jung an Tagen,
schaut schon nach vorne und zurück.

Den Gott des Ursprungs zu befragen,
wie unser Leben weitergeht –
der wird mit Sicherheit erfahren,
dass sich die Erde weiter dreht.

© lillii L-R 
         

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen