Diesen Blog haben wir 11/2016 neu gestaltet und führen ihn im Team weiter. Das verspricht mehr Vielfalt - wie man wohl schon an unseren Gesichtern ablesen könnte.
Allen Besuchern - herzliches Willkommen und viel Vergnügen bei/mit unseren Gedichten!
Im DEZEMBER 2017 würdigen wir den verdienten Mundart-Dichter Herbert Andert aus der Oberlausitz. Zum Jahresabschluss danken wir unseren Gästen und Helfern und geben allen gute Wünsche mit für 2018. Und sonst - mal sehn!

Montag, 22. Mai 2017

Bäume schlagen aus & grünen (2) – Die Weide


Notabene: Jeder kennt den volksliedhaften Vers "Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus" – und wie machen es die Nadelbäume? Und dann noch aus jenem Musical "Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühn" – als ob sie dort die "Grünblüher" hätten! Aus beiden Liederzeilen haben wir ein eigenes Motto gemacht, das logischer erscheint. In einer Endlosfolge lassen wir hier Bäume jeglicher Art durch den Mund unserer Gedichteschreiber sprechen – auf denn!
Trauerweiden im "Monumental Garden" von Cornjum, Martenastate Rijksmonument, Niederlande
Autorin&©: Agnes Monkelbaan, 14.04.2017; Quelle: wikimedia.commons; Liz.: CC-BY-SA 4.0

"Bäume schlagen aus & grünen … "
(2) – Die Weide im Frühling

Guten Morgen, kleine Weide!
Heut im frühlingszarten Kleide?
Hat dein Zieren jetzt ein Ende,
weil du plötzlich ganz behände
deine junge Schönheit zeigst?

Denn du präsentierst das zarte,
außerordentlich aparte
zauberhafte blättergrüne,
doch recht ungewöhnlich kühne
Hutmodell für die Saison.

Und der Spatz, kein großer Sänger,
tschilpt mal kürzer oder länger
dir zu Ehren die Kanzone
ganz hoch oben in der Krone –
völlig ohne Partitur.

© immergruen (A.W., Mai 2017)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen