Unser Blog ist von Hobby-Poet*essen für Lyrik-Liebhaber, darunter auch für anspruchsvolle! Wir führen ihn im kleinen Team und - der Vielfalt wegen - mit persönlich eingeladenen Gästen.
Allen Besuchern - herzliches Willkommen und viel Vergnügen bei/mit unseren Gedichten und Bildern!
Im Dezember 2018 endet die Serie der Kalenderblätter mit der Buchgrafik unserer Berliner Illustratorin. Wir bringen eine (inhaltlich sehr weibliche) Bild/Vers-Folge über die "Drei Grazien" und - zum Jahresende - etwas Ernsthaftes und ein wenig Klamauk.
Und dann schauen wir mal - auf 2019!

Donnerstag, 11. Mai 2017

Eos und ihr Lied


  
Eos und ihr Lied
(Canzone toscana)


Es war im Mai, die Nacht war voller Töne.
Sie lag noch schlafend unter blauem Pfühl.
Der Morgen öffnete die Augenlider.
Und Eos stieg empor, die junge Schöne,
im Morgentau erschien sie frisch und kühl –
mit ihr kam Duft von neu erblühtem Flieder.
Und plötzlich hört ich`s wieder,
das Lied voll Sehnsucht und so viel Gefühl!
Es wärmte mir das Herz mit seinem Klange.
Sein Echo blieb. Ich hörte es noch lange.


© immergruen (A.W., 2016)

 W. A. Bouguereau (1825-1905): L'Aurore / Morgenröte / Eos (1881)   
Birmingham Mus. of Art, USA; wikimedia.commons; gemeinfrei   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen