Hier schreiben Hobbydichter für Lyrik-Freunde – meist Gereimtes und nur Druckreifes! Willkommen also, viel Vergnügen mit unseren Gedichten und Bildern!

Besonders freuen wir uns über Besucher aus einem gewissen Portal, dessen Administration soeben einen von uns "ausgesperrt" hat, weil er die Forderung erhoben hatte, den dortigen Gutsherrenstil zu beenden, zu demokratischen Verhältnissen und zur Mitbestimmung im Portal überzugehen und die Qualität von Beiträgen zu garantieren.

Im März 2019 setzen wir die Kalenderblätter mit den Grafiken eines Radebeuler Gastes und die Monatsbilder nach dem Festkalender von Hans Thoma fort. Wir bringen einen Beitrag zum Fasching und schenken dem "Kaninchen im Zylinder" unsere Aufmerksamkeit – und sonst ... mal sehn …


Donnerstag, 11. Mai 2017

Eos und ihr Lied


  
Eos und ihr Lied
(Canzone toscana)


Es war im Mai, die Nacht war voller Töne.
Sie lag noch schlafend unter blauem Pfühl.
Der Morgen öffnete die Augenlider.
Und Eos stieg empor, die junge Schöne,
im Morgentau erschien sie frisch und kühl –
mit ihr kam Duft von neu erblühtem Flieder.
Und plötzlich hört ich`s wieder,
das Lied voll Sehnsucht und so viel Gefühl!
Es wärmte mir das Herz mit seinem Klange.
Sein Echo blieb. Ich hörte es noch lange.


© immergruen (A.W., 2016)

 W. A. Bouguereau (1825-1905): L'Aurore / Morgenröte / Eos (1881)   
Birmingham Mus. of Art, USA; wikimedia.commons; gemeinfrei   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen