Unser Blog ist von Hobby-Poet*essen für Lyrik-Liebhaber, darunter auch für anspruchsvolle! Wir führen ihn im kleinen Team und - der Vielfalt wegen - mit persönlich eingeladenen Gästen.
Allen Besuchern - herzliches Willkommen und viel Vergnügen bei/mit unseren Gedichten und Bildern!
Im August 2018 setzen wir unsere Serien (Kalenderblatt, Monatsbild; vielleicht auch schon wieder die Ballade) fort. Wir bringen einen Nachschlag Nonsens mit Klapphornversen
und erstmals Verse im Kreuzschleifenformat ... und sonst? Mal sehn!

Donnerstag, 17. Mai 2018

Mai – Ein Monatsbild

Brüder von Limburg: Monatsbild Mai (Miniatur, Tempera/Pergament, 1412-16),
aus dem "sehr reichen Stunden(Gebet)buch des Jean de Valois, Herzog von Berry";
heute im Musée Condé auf Schloss Chantilly; via wikimedia.commons; gemeinfrei.
./.
Darstellung der für den Monat typischen Umzüge.
Im Hintergrund handelt es sich wohl um die Silhouette von Paris
mit dem Stadtschloss und dem Châtelet (links) und der Conciergerie und dem Uhrturm.

Mai – Ein Monatsbild

Der Mai wird auf altbekannte Weise begrüßt.
Auf der Festtagswiese wird gefeiert.
Junge Männer und Mädchen ziehen fröhlich
hinter spielenden Musikanten einher.
Auf Kopf und Schultern tragen sie frisches Grün.

Die Adelsleute geben sich die Ehre.
Festlich gekleidet reitet der Herr voran,
Sein blaues Gewand ist mit goldenen Blumen verziert.
Er reitet ein Pferd mit roter Satteldecke.

Die Reiter sind in königliche Farben gekleidet.
Im lichten Grün zeigen sich die Damen;
wallende Gewänder deuten auf hohe Herkunft.
Sie sitzen ebenfalls auf schmucken Rössern.
Diese drei Paare veranstalten das Fest.

Im Zuge folgen Edeldamen und Herren
auf dem Ausflug in die nahen Wälder.
Unweit sind die Türme einer Festung erkennbar –
es könnte die Kulisse des geschichtlichen Paris sein.

© Luzie R.. (05/2018)
------------------------------------------------------------
Anmerkungen:

Das Monatsbild Mai vom Vorjahr 2017 verwendete als Illustration ein Bild aus dem "Breviarium Grimani" (1490-1510); ihm gegenüber entstand dieses Bild hier oben fast ein Jahrhundert früher. Was diese Zeitspanne von 1412-16 bis etwa 1500 gebracht hat, zeigt ein Bilder-Vergleich: Mai-Bild aus dem Grimani-Brevier!

○ Link auf eine umfängliche Beschreibung des Mai im "Stundenbuch"
● in der deutschen Fassung der Wikipedia
● und in einer originalen französischen Kurzfassung.

○ Literatur: Heinrich Trost: Die Monatsbilder der Brüder von Limburg; Henschelverlag 1962 (Broschur); Reihe "Welt der Kunst"; antiquarisch/selten, Preis 5 - 20 €, aber dafür auch eingeklebte farbige Bildern und Beschreibungen aller Monate!

○ Die Verse sind fünfhebige ungereimte Akzentverse (s. Stummer, S. 45/46).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen