Hier schreiben Hobbydichter für Lyrik-Freunde – meist Gereimtes und nur Druckreifes! Willkommen also, viel Vergnügen mit unseren Gedichten und Bildern!

Besonders freuen wir uns über Besucher aus einem gewissen Portal, dessen Administration soeben einen von uns "ausgesperrt" hat, weil er die Forderung erhoben hatte, den dortigen Gutsherrenstil zu beenden, zu demokratischen Verhältnissen und zur Mitbestimmung im Portal überzugehen und die Qualität von Beiträgen zu garantieren.

Im März 2019 setzen wir die Kalenderblätter mit den Grafiken eines Radebeuler Gastes und die Monatsbilder nach dem Festkalender von Hans Thoma fort. Wir bringen einen Beitrag zum Fasching und schenken dem "Kaninchen im Zylinder" unsere Aufmerksamkeit – und sonst ... mal sehn …


Samstag, 9. Juni 2018

Am 27. Mai war "Purzelbaumtag"!

Nevit Dilmen (2007): Rolle vorwärts.
via wikimedia.commons; Liz.: CC BY-SA 3.0

Zum "Welttag des Purzelbaums" – am 27. Mai

Die meiste Zeit ist ja was los
zum Schutz vor langer Weile,
denn jeder findet es famos,
gibt's mal nicht Krach und Keile;
man wartet auf den Paukenschlag –
des Purzelbaums Weltfeiertag!

Den gibt es erst seit zwanzig-neun
und vorher – keinen Schimmer!
Ein Pastor wollte uns erfreun,
Jörg Brandtner, und für immer.
Geglaubt hat er's wohl selber kaum –
er schlug den Ehren-Purzelbaum!

Dem Akrobat bleibt freie Wahl:
wer will, kann vorwärts rollen,
und wem die Richtung piepegal,
rollt rückwärts aus dem Vollen –
nur rundherum! Sonst wär der Traum
schnell ausgeträumt vom Purzelbaum.

© Wolfgang H. (elbwolf, am 26.5.2018,
mitten im Training zum Purzelbaum-Tag)
-------------------------------------------------------------------------  
Anmerkungen:
  Die paar Scherzverse gehen auf eine Anregung durch einen Artikel von Bernd Klempnow in der "Sächsischen Zeitung" (26.5., S. 9) zurück. Die Zeitung hat sich wohl auch die 24 € geleistet, um eine alte Illustration beizustellen, für die sich Getty Images die Lizenzrechte bestimmt schon vor Urzeiten gesichert hat.
Der Aktionstag selbst wurde 2009 durch den evangelischen Theologen und Pfarrer Jörg Wilkesmann-Brandtner für den 27. Mai. eingeführt.
  Unsere Dichterfürsten scheinen den Purzelbäumen abhold gewesen zu sein – Fans könnten das ja mal nachprüfen. Aber in der zweiten Reihe wird man fündig:
  Christian Morgenstern bedichtet den Purzelbaum in den Galgenliedern.
  Bei Frank Wedekind findet sich der Purzelbaum unter seinen Zitaten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen