Diesen Blog haben wir 11/2016 neu gestaltet und führen ihn im Team weiter. Das verspricht mehr Vielfalt - wie man wohl schon an unseren Gesichtern ablesen könnte.
Allen Besuchern - herzliches Willkommen und viel Vergnügen bei/mit unseren Gedichten!
Im SEPTEMBER 2017 setzen wir mit "Kölsch" von einer Kölner Poetessa die Mundart-Dichtung mit eingeladenen Gästen fort. Außerdem ergänzen wir bereits begonnene Serien, u. a. über "Verschwindende Wörter". Und sonst - mal sehn!

Freitag, 23. Juni 2017

In deutschen Landschaften (3) – Dornburg


Notabene: Nicht: "Deutsche Landschaften" heißt es hier, sondern: "In deutschen Landschaften"! Natürlich werden die Gedichte unserer losen Folge sicher auch Orte, Bauwerke, Berge, Flüsse und Seen beschreiben – wichtiger aber sind Gedanken, Inspirationen, Gefühle und die Menschen, die unsere Gedichteschreiber bei ihren Aufenthalten dort erlebt haben!
Bronzeplastik, sog. Bacchantin (vor 1900), Rosengang im Barockgarten der Dornburger Schlösser.
Foto + ©: WH (elbwolf); Aufnahme vom 29.09.2011 – und damit leider nach der Rosenblüte! *)
Die Chemnitzer Fotografin Diana Mende al. "Erinnerungen" hat im Internet ein Foto eingestellt,
das man über die Fotocommunity "kostenfrei ansehen" kann – tun Sie das bitte, verehrter Besucher:
Dornburger Bacchantin während der Rosenblüte-Zeit

"In deutschen Landschaften … "
(3) – Dornburg zur Rosenblüte

Von Lindenblütenduft behangen,
In Rosenzauber eingefangen,
Von Abendsonne still gewärmt,
Von Schwalbenschreien schrill umlärmt.
Auf weiten Wegen Einsamkeit.
Ein Ruhequell in lauter Zeit.

Von vielen Füßen schon bewandelt,
Von kund'gen Händen zart behandelt;
Mit Farben üppig ausgestattet,
Von langem Sonnentag ermattet.
Die Varianten vieler Düfte
durchschweben laue Abendlüfte.

Wer ging schon vor mir diese Wege,
betrat die schmalen Gartenstege,
verweilte in den Rosenlauben,
die gut für Heimlichkeiten taugen?
Ich schau hinunter in das Tal.
Für mich gibt es ein nächstes Mal!

© A.W. (Juni 2017)

Kulturdenkmal Ensemble der drei Dornburger Schlösser in Dornburg/Saale in Thüringen
Foto & ©: Wolfgang Pehlemann; 2008; Quelle: wikimedia.commons; Liz.: CC-BY-SA 3.0
-------------------------------------------------------------
*) Besonders zur Rosenblüte zeigen sich die Gärten, von denen sich ein weiter Blick über große Teile des mittleren Saaletals bietet, in schönster Pracht [DuMont, TB Weimar …]. Wir haben uns sehr bemüht, eine Gestattungslizenz für das Foto von Frau Mende zu erhalten. Die Fotocommunity hat uns leider mit keiner Form einer Kontaktvermittlung zur ©-Inhaberin unterstützt bzw. sie hat sich selbst dazu außerstande gesehen. Die Verfasserin des Gedichtes hat das besonders bedauert und gemeint: "Meine Erinnerungen hängen in diesen Laubengängen fest."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen